URBAN GLOW 3.0

Ausstellung / Installation
Urban Glow 3.0
17:00 - 1:00 Uhr

Hinter dem Südflügel auf der Grünfläche.
Der ausgestellte Prototyp ist in der Lage sich mittels integrierter Solarzellen über den Tag selbstständig aufzuladen, um die gespeicherte Energie in der Nacht durch Bewegung und Licht in eine Kommunikation mit seiner Umgebung zu transformieren. Durch den Einsatz von Sensoren und Programmierung und Beleuchtung werden Passanten im Stadtraum aufmerksam und können aktiv durch eine Interaktion mit den Installationen die Atmosphäre ihrer Umgebung modulieren.
Durch den Bau des 1:1 Musters wird aufgezeigt was technisch machbar ist und welche geometrischen und gestalterischen Potentiale druckbeanspruchte membranbasierte Freiformstrukturen und OPV Zellen haben. Ein Fassadensystem aus epoxidharzverstärktem Membranstoff ist in der Lage, anhand seiner komplexen Geometrie (also „passiv“) mehrere Funktionen zu übernehmen: Sonnenschutz und Energieproduktion, sowie die Lenkung von Licht und Ein- und Ausblicken.

Urban Glow 3.0
Foto: Universität Kassel/URBAN GLOW 3.0
Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.